Ilse

Im Moment bin ich ja nur am Einkochen von Saft, Schnaps und Marmelade und es macht total viel Spaß. Am Wochenende waren wir Erdbeeren pflücken und deshalb machten wir Erdbeer Marmelade und auch Erdbeer Kokos Marmelade. Diese Marmelade ist wirklich sehr sehr gut und schmeckt wunderbar nach Kokos.

Zutaten:
1 kg geputzte Erdbeeren,
500g Gelierzucker 2:1,
245ml Kokosmilch,
100g Kokosflocken,
ev. 5g Zitronensäure;

Zubereitung:
Die Kokosflocken in einer Pfanne kurz anrösten und abkühlen lassen. Beim Rösten der Flocken unbedingt beim Herd dabei bleiben, denn sie verbrennen sonst sehr schnell. Die Erdbeeren in kleinere Stücke schneiden und mit allen anderen Zutaten in einen großen Topf geben und zum Kochen bringen. Wer möchte, kann eine Packung (5g) Zitronensäure dazu geben. Diese verhindert, dass sich die Farbe der Marmelade bei längerer Lagerung ändert. Wer Gelierzucker 1:1 nimmt, der braucht keine Zitronensäure, denn da ist genug im Zuckergemisch drinnen.

Sobald die Marmeladenmasse blubbert, das Ganze ca. 10 Minuten sprudelnd kochen lassen. Gelierprobe machen und danach die Marmelade in vorbereitete Gläser abfüllen und gut verschließen.

Kokos-0002

Gelierprobe: Dazu gibt man mit einem Löffel ein klein wenig Marmelade auf einen kleinen Teller und lässt die Masse ganz kurz etwas abkühlen. Wenn man den Teller dann schief hält, darf die Marmelade nicht runter laufen.

Ich habe bei der ersten Garnitur 50g mehr an Gelierzucker reingegeben, da ja auch die Kokosflocken und die Milch mitwiegt. Die Marmelade war schon sehr süß. Daher reicht wirklich 500g Gelierzucker 2:1. Bei Gelierzucker 1:1 ist dann natürlich 1 kg an Zucker zu nehmen.

Bei der Kokosmilch ist darauf zu achten, dass man eine Milch mit hohem Kokosgehalt nimmt. Unbedingt auf dem Päckchen oder der Dose schauen.

Meine Madame hatte heuer die ehrenvolle Aufgabe die Marmeladen mit Etiketten zu versehen. :-)

Tanja von Greenway36 sucht gerade in ihrem Blogevent „Ich suche euren liebsten Brotaufstrich“ nach verschiedenen Aufstrichen. Da kommt meine Marmelade genau richtig.

blogevent_banner_klein