Ilse

Mein Tagesplan wurde heute mal wieder über den Haufen geworfen, also musste ich wieder „Resteverwertung“ betreiben. Eigentlich wollte ich zu Mittag Erbeer-Topfen-Knödel machen, meine Lieben entschieden dann aber für Essen Gehen. Da sagte ich natürlich auch nicht nein. Aber was kann man aus Topfen und Erdbeeren zaubern? Ich entschied mich für einen Erdbeer Smoothie :-) Er ist sehr eiweißreich, gesund und extrem erfrischend. Meine Maus halft tatkräftig mit.

Zutaten:
250 g Erdbeeren,
250 g Topfen,
250 g Joghurt natur, 3,5% Fett,
Zucker oder Süßstoff nach Bedarf,
etwas Zitronensaft,
Milch oder Leitungswasser nach Bedarf;

Zubereitung:
Die Erdbeeren in kleine Stücke schnippeln und mit Zucker oder Süßstoff bestreuen und etwas ziehen lassen. Danach den Zitronensaft, den Topfen und das Joghurt dazugeben und mixen. Je nach dem wie flüssig man den Smoothie haben möchte noch etwas Milch oder Leitungswasser dazu geben. Fertig. Ich brachte 3 Gläser zusammen. Der Smoothie kann aber auch gut zugedeckt im Kühlschrank etwas aufgehoben werden.

Smoothie-0001

Für den Smoothie kann man eigentlich jedes Obst verwenden. Daher werde ich in nächster Zeit öfter auch mal einen Smoothie zubereiten. Der kommt bestimmt auch als Dessert bei Gästen gut an. Und im Sommer dann halt eine leichte Variante mit Orangensaft. Das muss ich noch ausprobieren.

Mausi machte in der Zwischenzeit aus unserem selbst gemachten Orangenzucker Zuckerränder auf die Gläser und zupfte noch Minzeblättchen.

Ich habe eine Minze im Topf auf der Terasse stehen und bei diesen warmen Wintertemperaturen treibt die Minze schon wieder ordentlich aus. Da wird die doch gleich gerupft und verspeist.

Sommerliche Erfrischung im Winter gibt’s auch nicht so oft.