Ilse

Vom letzten Grillen ist mir noch etwas Feta Käse übrig geblieben. Ich liebe Feta Käse hauptsächlich warm und ein wenig überbacken. Torta al pomodori et feta hört sich doch gut und so nach Urlaub an. Jetzt freue ich mich auch schon sehr auf unseren Sommerurlaub. Na dann frisch ans Werk und vorab ein bisschen Urlaub nach Hause geholt.

Zutaten:
1 Rolle Blätterteig (270g),
ca. 600g Kirschtomaten,
1/2 Bund Thymian oder andere frische Kräuter,
2 EL Semmelbrösel,
250g Feta Käse,
3 EL Öl,
3 EL Milch,
Salz und Pfeffer;

Zubereitung:
Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen lassen. Teig aus dem Kühlschrank nehmen und für ein paar Minuten ruhen lassen. Danach mit dem Backpapier in eine rechteckige ofenfeste Form legen. Größe ca. 20×30 cm. Den Rand an allen Seiten schön hochziehen.

Den Torta Boden mit den Semmelbröseln bestreuen, damit der Boden nicht so aufgeweicht wird. Die Kirschtomaten waschen und halbieren. Mit der Schnittfläche nach oben ganz eng auf den Tarte Boden legen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit den Kräutern bestreuen.

Den Feta Käse über die Tomaten bröcken und mit etwas Öl beträufeln. Den Teigrand mit etwas Milch bestreichen und im Ofen für ca. 25 Minuten backen lassen.

Wenn die Teigränder sehr braun werden, dann diese mit Alufolie abdecken. Rest aber offen lassen, damit der Käse schön gratiniert.

Tarte-0003

Die Torta haben wir einfach so mit einem frischen Salat verputzt. Die Menge reicht entweder für 2 Portionen als Hauptgericht oder für 6 Beilagen Portionen. Auf einen kleinen Teil habe ich auch noch etwas Pesto gestrichen. Das Pesto verstärkt den Geschmack sehr gut. Mir hat das Pesto auf der Tarte wirklich gut geschmeckt, es ist ein wenig Abwechslung.

Dann habe ich mir noch überlegt, da wir ja einen Gasgriller mit Deckel haben, müsste so eine Torta auch super im Griller funktionieren. Das werden wir bei unserem nächsten Grillabend gleich mal ausprobieren, denn es ist so eine herrliche Beilage zu Gegrilltem Fleisch, Fisch, ….. oder überhaupt eine Hauptspeise für Vegetarier. Ui da fallen mir schon wieder so viele andere Verwendungs-Möglichkeiten ein. Ich werde wieder berichten.

Meinen Beitrag schicke ich doch gleich zum Blogevent von küchenplausch.de unter dem Motto Bella Italia

italienbanner2