Ilse

Brotblume

Die Brotblume oder auch Pestoblume war mein heutiges Projekt. Ich wollte meine Backkünste mal wieder zeigen und machte mich an Germteig ran. Bisher habe ich einen großen Bogen um Germteig gemacht, da mir die Warterei immer zu lange war. Ich will gleich etwas machen und nicht einen ganzen Tag in der Küche verbringen und immer wieder dazwischen warten müssen. Aber manchmal braucht eben Gut Ding Weile. Die Brotblume ist ein absoluter Eyecatcher als Mitbringsel, bei einem Buffett, bei einer Jause mit Gästen. Das Gute mit Germteig ist, man kann das Gebäck auch schon einen Tag vorher zubereiten. Beim nächsten Mal mache ich bei jedem einzelnen Schritt ein Bild, aber ich dachte ja gar nicht, dass mein Ergebnis herzeigbar wird.

Zutaten:
600 g Mehl,
300 g Wasser,
1 Würfel Hefe,
1/2 TL Zucker,
2 TL Salz,
50 g Öl

1 Glas Pesto (190g)

Zubereitung:
Aus den oben genannten Zutaten (außer Pesto) wird ein Hefeteig hergestellt und diesen abgedeckt an einem warmen Ort etwa eine halbe Stunde gehen lassen. Danach in drei Teile teilen. Einen Tortenboden (Durchmesser ca. 28 cm) mit Öl bestreichen und mit Backpapier belegen. Das Papier dann nochmal mit Öl bestreichen. Nun aus einem Teil des Teiges einen Kreis ausrollen und auf den Tortenboden legen. Gut mit Pesto bestreichen. Aus dem zweiten Teil des Teiges wieder einen Kreis ausrollen und auf den ersten bestrichenen Teil legen. Wieder mit Pesto bestreichen und aus dem dritten Teil des Teiges nochmals genauso verfahren. Oben nicht mehr mit Pesto bestreichen.

Mit dem Messer auf dem Brot 16 gleiche Teile aufzeichnen. In der Mitte einen „Kreis“ von etwa 4 cm frei lassen. Die 16 Teile dann durchschneiden. Dann immer zwei Stränge 2x nach außen drehen. Das Brot nochmals eine halbe Stunde gehen lassen. Das fertige Brot bei 200°C ca. 25-30 Minuten im Ofen backen lassen.

Tipp:
Anstatt Pesto kann man auch eine süße Variante mit Nuß- oder Mohnfülle machen.

Ich hatte keinen so großen Tortenboden, also habe ich ein Pizzateller genommen. Das war schön groß und genauso rund. Ich habe das Backpapier weglassen können und bloß das Teller mit Öl bestrichen. Hat super funktioniert. Die Brotblume reicht locker für 6-8 Personen.