Ilse

Wer kennt das nicht. Lust auf etwas Süßes aber es ist nichts zuhause. Für diese Brownies braucht es auch nicht viel. Gerade einmal drei Zutaten werden benötigt. Diese Zutaten sind so gut wie immer vorhanden. Manche davon kann man sogar nochmals ersetzen. Ich finde dieses Rezept einfach genial. Mit einer Creme obendrauf können die Brownies geschmacklich auch noch leicht abgewandelt werden. Für die Creme braucht es dann ein paar Zutaten mehr :-).

Zutaten Brownies (9 Stück):
2 Eier,
150g Nutella,
50g Mehl;

Zubereitung:
Ofen auf 160°C Heißluft vorheizen. Alle Zutaten gut vermischen und in eine kleine Auflaufform (15×15 cm) geben. Die Form für ca. 25 Minuten in den Ofen geben und backen lassen.

Nach dem Abkühlen in kleine Quadrate (5×5 cm) schneiden. Die Brownies mit einem Butter-Papier dazwischen in eine Tupperbox schichten und luftdicht verschließen.

Und das war’s auch schon.

Wer jetzt auch kein Ei daheim hat, der kann es durch 1/2 sehr reife Banane ersetzen oder durch 60g Apfelmus. 2 Eier sind dann nach Adam Riese 1 ganze Banane oder 120g Apfelmus. Oder statt Nutella gehen auch 100g Schokolade und 50g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln. Daraus müsste nun etwas zu machen sein, oder?

Brownie-0002

Als Topping kann auch gerne eine Verzierung darauf gemacht werden. Ich habe schwarze und weiße Schokolade geschmolzen und ein Gitter darauf gespritzt. Dazu wird die geschmolzene Schokolade in einen Gefrierbeutel gegeben und eine Ecke ganz minimal durchgeschnitten. Fertig ist meine Garnitur. Die kleinen Brownies sind durch ihre Größe wirklich tolle kleine Häppchen zum Kaffee, denen kann keiner widerstehen. :-) Ist ja auch gut so, so werden sie nicht alt.