Ilse

Ich bekam, wie schon berichtet, vor Kurzem eine Bio-Kiste mit wunderbarem Gemüse darin. Es war auch ein großer Chinakohl dabei. Den mag ich ja nicht so sonderlich gerne als Salat, daher wurde er ganz einfach verkocht. Boah das kann sich sehen lassen. Die Kombination von Chinakohl, Rosinen, Erdnüssen, Tomaten und Bulgur. Echt gelungen muss ich sagen. Das Ganze schmeckt natürlich etwas asiatisch oder orientalisch. Keine Ahnung, wohin es besser passt. Probiert selbst und gebt mir Bescheid, in welche Kategorie ihr es geben würdet.

Chinakohl-0005

Zutaten für 2 Personen:
1/2 Chinakohl,
150g Bulgur,
150g Kräuterfrischkäse,
50g Rosinen,
1 Zwiebel,
2 Tomaten oder 4-6 Cherry-Tomaten,
3 TL Erdnüsse (gesalzen),
1 Handvoll Petersilie frisch,
2 EL Öl,
3 TL Gemüsebrühe-Pulver,
1 TL Currypulver,
1 TL Tomatenmark;

Zubereitung:
Den Bulgur nach Packungsanweisung mit heißem Wasser übergießen und ziehen lassen. Gegen Ende der Quellzeit die Rosinen darauf legen und mit ziehen lassen.

Chinakohl zerpflücken, den dicken Strunk-Teil entfernen und den Rest nudelig schneiden. Zwiebel schälen und in kleine Würferl schneiden.In einer tiefen Pfanne mit Deckel oder einem großen Schmortopf Öl erhitzen und die Zwiebelstücke samt Chinakohl darin kurz anbraten, mit 3-4 EL Wasser aufgießen und zugedeckt etwas schmoren lassen. Mit dem Gemüsebrühepulver verrühren.

Die Tomaten klein würfeln und zu dem geschmorten Gemüse geben. Danach das Tomatenmark und anschließend das Curry unterrühren. Jetzt den Kräuterfrischkäse einrühren sowie den Bulgur samt den Rosinen dazu geben. Zum Abschluss noch die klein geschnittene Petersilie und die Erdnüsse einrühren.

Chinakohl-0003

Das Ganze braucht so lange, so lange der Bulgur zum Ziehen braucht. Alles Andere kann in der Zwischenzeit erledigt werden. Also bei mir war die Pfanne in ca. 15 Minuten fertig gekocht.

Wer keinen Bulgur hat, kann natürlich auch Couscous oder Reis nehmen.

Die Erdnüsse können durch andere Nüsse ersetzt werden. Diese würde ich aber in einer trockenen Pfanne kurz anrösten lassen, damit der Geschmack noch etwas intensiver wird.

Die Rosinen würde ich nicht weg lassen. Die geben eine wunderbar fruchtige Note. Eventuell könnte ich mir Cranberries oder ein anderes gedörrtes Obst (Marillen,…) vorstellen.