Ilse

Vor Kurzem bekam ich eine Bio-Gemüse Box nach Hause geliefert. Was soll ich sagen. Das funktionierte total reibungslos. Der Lieferant stellte sie mir Freitag Morgens vor 7.00 Uhr vor die Haustüre. Als Töchterlein zur Schule aufbrach, fiel sie fast über die Kiste :-) Das Gemüse war toll ausgesucht und ich machte mich sofort an die Verarbeitung der einzelnen Gemüsestücke, wie die Alfalfa Sprossen.

Normalerweise gebe ich Alfalfa Sprossen auf einen Salat oder als Deko über das Gericht. Heute zeige ich euch nun meine Kreation eines Wraps mit den Sprossen.

Wrap-0002

Zutaten für 2 Wraps:
2 Tortillafladen (25 cm),
1 rote Chilischote oder getrocknete Chiliflocken,
6 Stiele Minze,
200g Joghurt,
1 Salatgurke,
1 Avocado,
4-6 Scheiben Braten dünn aufgeschnitten,
1 Handvoll Alfalfa Sprossen,
Salz, Pfeffer und Zitronensaft für die Avocado;

Zubereitung:
Für die Sauce das Joghurt in eine Schüssel geben. Dann die Chilischote aufschneiden und die Kerne raus kratzen. Nun die Minze waschen, trocken tupfen und ebenfalls klein schneiden. Beides zum Joghurt geben und mit etwas Salz abschmecken.

Für die Fülle die Avocado halbieren, den Stein raus lösen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel raus holen, in Streifen schneiden und in eine Schüssel geben. Die Avocadostücke mit Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht schwarz werden. Die Salatgurke waschen und mit einem Sparschäler der Länge nach in dünne Streifen schneiden. Die Streifen zu den Avocadostücken in die Schüssel geben. Mit Salz und Pfeffer gut abschmecken.

Die Tortillafladen gleichmäßig mit der Sauce bestreichen. Mit den dünnen Bratenscheiben, dem Avocado-Gurken-Gemisch und den Alfalfa Sprossen belegen und nicht zu straff einrollen.

Dazu zuerst den unter Rand ca. 3 cm einschlagen und dann von einer Seite her aufrollen. Eventuell mit einem Zahnstocher oder kleinem Spießchen feststecken. In der Hälfte schräg schneiden und servieren.

Wrap-0005

Als Braten eignet sich jedes gebratene Fleisch von Geflügel über Rind bis hin zum Schwein. Je würziger der Braten, desto mehr Geschmack hat der Wrap. Wenn das Fleisch eher neutral gewürzt wurde, dann empfiehlt es sich, die Sauce etwas würziger zu gestalten, mit  mehr Chili oder etwas Knoblauch, oder auch ein Curry-Gewürz.

Das war mal wieder ein schnelles Jausen- oder kaltes Buffet-Gericht. Beim nächsten Mal werde ich mir die Fladen selber machen. Da ist nichts dabei. Wenn mein Mann bei der Zubereitung dabei ist, werde ich sogar eine Schritt für Schritt Anleitung gestalten. Ich werde berichten.