Ilse

Hier eine Eigenkreation auf die ich sehr stolz bin. Der gedeckte Apfelkuchen ist so herrlich geworden. Cremig, fruchtig und sieht super toll aus. Na der Geschmack ist überhaupt ne absolute Sensation :-)

Die Glücksbäckerei sucht gerade nach dem besten Apfelkuchen. Da braucht sich mein Kuchen gar nicht zu verstecken. Auch wenn ich für die Gewinnermittlung nicht in Frage komme, weil ich doch aus Österreich bin, möchte ich bei diesem Event gerne mitmachen. Dabei sein ist alles, lautet das Olympische Motto :-) .

Apfelkuchen

Zutaten für eine Springform 24 cm:
300g Mehl,
100g Staubzucker (Puderzucker),
50g gemahlene Haselnüsse,
150g Butter,
2 Eier;

Zutaten Fülle:
2 Pkg Vanillepuddingpulver,
3/4L Milch,
4 EL Zucker,
5 St. säuerliche Äpfel,
Zimt und Zucker nach Belieben,
Rosinen in Rum getränkt,
40g Semmelbrösel,
40g gemahlene Haselnüsse,
1/2 Pkg. Biskotten,
1 Eigelb;

Zubereitung:
Alle Zutaten für den Teig in eine große Schüssel geben und kurz mit dem Mixer durchrühren und dann entweder in der Schüssel oder ansonsten auf der Arbeitsfläche den Teig zu einer Kugel kneten, in eine Folie wickeln und 1 Stunde kalt stellen.

Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Springform einfetten und mit Mehl austäuben.

Den Pudding mit Puddingpulver, Milch und Zucker zubereiten und etwas abkühlen lassen. Äpfel schälen und klein schneiden. Mit Zimt und Zucker nach Belieben vermengen und etwas ziehen lassen. Rosinen in Rum tränken und dann zu den Äpfeln geben.

1/3 des Teiges für den Deckel auf Backpapier ausrollen, mit der Springform ausschneiden und in den Kühlschrank legen.
Den Rest des Teiges auf leicht bemehlter Arbeitsfläche ausrollen, Form damit auslgen und einen Rand formen. Eventuell den Teig über das Nudelholz geben, dann kann man den Teig leichter in die Form geben und er bricht nicht.

Semmelbrösel und Nüsse mischen und auf den Boden streuen. Nun die Biskotten auf den Boden legen und mit abgekühltem Pudding überziehen. Danach die Apfelmischung dick aufbringen und den Teigdeckel auf den Kuchen legen. Den Deckel gut an den Rand drücken. Mit verquirltem Eigelb bestreichen. Im Ofen ca. 45-50 Minuten backen. Eventuell 20 Minuten vor Ende den Kuchen mit einer Alufolie abdecken, damit er nicht zu dunkel wird.

Den Apfelkuchen ca. 10 Minuten in der Form auskühlen lassen und dann aus der Springform nehmen. Gerne den Kuchen mit geschlagenem Schlagobers (Schlagsahne) servieren.

Apfelkuchen-0001

Apfelkuchen-0003