Ilse

Hm, mir läuft das Wasser im Munde zusammen. Heute habe ich Weihnachtskekse gebacken und das Mitte September :-) Die marokkanischen Mandelkekse – Ghriba – erinnern auch wirklich ganz stark an Weihnachten. Melli von tomateninsel.de sucht in diesem Monat nach vegetarischen Rezepten aus Marokko.

Vegetarische Weltreise - Marokko

Ghriba passt da perfekt dazu und ich habe gleich einen Probelauf für Weihnachten. Neuen Keksen stehe ich immer sehr aufgeschlossen gegenüber. Außerdem brauchen sie nur wenige Zutaten und sind daher sehr schnell gebacken.

ghriba-0007

Zutaten:
300g geriebene Mandeln,
150g Zucker,
3 Dotter (Eigelb),
etwas Zimt und Vanillezucker;

Verzierung:
ganze Mandeln,
Staubzucker

Zubereitung:
Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die geriebenen Mandeln in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten und wieder abkühlen lassen, damit sie das tolle Mandelaroma entfalten.

Die Mandeln mit dem Zucker vermischen und dann die Dotter unterrühren. Mit etwas Zimtpulver und Vanillezucker noch etwas nachwürzen und zu einem Teig kneten.

ghriba-0001

Mit nassen Händen kleine Kugeln (bei mir wurden es 24 Stück) formen und die Oberfläche in Staubzucker (Puderzucker) drücken, danach eine ganze Mandel in die Mitte der Kugel drücken und auf das mit Backpapier belegte Backblech setzen.

ghriba-0002

ghriba-0003

Die Kekse im Ofen ca. 12-15 Minuten goldbraun backen lassen.

Die Kekse sehen aus wie kleine Brotlaibchen und schmecken himmlisch. Außerdem ist das Mandelaroma, das durch das Rösten entsteht so ein wunderbarer Geruch, der ruhig länger in der Luft bleiben könnte. Die Kekse können in einer Keksdose für längere Zeit aufbewahrt werden. Die Kekse werden nur mit der Zeit etwas trockener und brüchiger, aber so lange halten Kekse bei uns generell nicht und diese schon gar nicht.

ghriba-0006

ghriba-0005