Ilse

Grießkoch ist bei uns eigentlich Winteressen. Nach der Schneeballschlacht hilft es einem wieder warm zu werden. Wir essen es gleich aus dem Topf, bestreuen immer mit etwas Instantkakao und Essen diese oberste Schicht ganz vorsichtig runter. Dann wird wieder Kakao drauf gestreut. Mah so herrlich.

Da meine Maus aber zur Zeit krank ist und da nicht wirklich was Großartiges essen kann und will, kommt mein Grießkoch zum Einsatz. Mit Zimt-Zucker oder mit Fruchtmuß aufgepeppt ist es auch wirklich mal wieder etwas anderes :-)

Zutaten für 1 Person:
250ml Milch,
1-2 EL Zucker,
3 EL Grieß (Weizengrieß);

Zubereitung:
Die Milch mit dem Zucker aufkochen lassen. Danach den Grieß reinstreuen. Auf kleiner Flamme, oder wenn der Herd schön heiß ist, dann kann man auch ganz abdrehen und unter Rühren den Grieß aufquellen lassen.

Wer will, kann noch ein Stückchen Butter unterrühren.

Fertig. Mit Zimt-Zucker, Kakaopulver (Back-Kakao oder Instantkakao) oder Fruchtmuß servieren.

Griesskoch-0001

Nach dem ich ja als Testerin bei kjero.com für Dr. Oetkers Rote Grütze ausgewählt wurde und uns diese Rote Grütze sehr sehr gut schmeckt, habe ich jetzt immer einen kleinen Vorrat an Roter Grütze zuhause. Diese passt absolut perfekt dazu.

Fruchtmuß kann aber auch ganz leicht selbst gezaubert werden. Dazu das Obst nach Wahl in Stückchen schneiden und mit Zucker bestreuen und gut durchziehen lassen. Dann das Obst pürieren, eventuell noch mal Zucker zugeben und einen Spritzer Zitronensaft dazu. Wer guten Fruchtsirup (Holunderblüten-Sirup, Erdbeer-Sirup,….) zuhause hat, kann auch diesen dazu geben. Fertig ist das Fruchtmuß.