Ilse

Husarenkrapferl mit Mohn sind einmal ein etwas anderer Anblick, als nur die gelblich goldenen Krapferl zu Weihnachten.
Zutaten:

200 g Mehl,
150 g Butter,
100 g Mohn,
80 g Staubzucker,
1 Pkg. Vanillezucker,
1 Ei,
säuerliche Marmelade zum Füllen;

Zubereitung:
Für den Teig alle Zutaten außer der Marmelade schnell zu einem Teig verkneten.

Ich mache es so, dass ich die Zutaten in eine Rührschüssel gebe und die Butter gleich in kleinere Stückchen schneide. Dann mixe ich das Ganze so lange, bis die Butter in kleinere Flöckchen geschnetzelt wurde. Danach knete ich den Teig gleich in der Schüssel (daher eine große Schüssel nehmen) bis ich eine schöne Teigkugel habe.

Diese Teigkugel in eine Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank ca. eine Stunde rasten lassen. Wenn der Teig über Nacht rastet ist das auch kein Problem. Dann den Teig ein paar Minuten bei Zimmertemperatur wieder etwas erweichen lassen.

Nach dem Rasten immer ein Stück vom Teig nehmen und eine ca. 2-3 cm dicke Wurst rollen. Daraus kleine gleich große Stücke abschneiden. Diese können nun in der Hand zu einer Kugel geformt werden. Die Kugel auf ein Backblech setzen und mit dem hinteren Ende eines Kochlöffels kleine Vertiefungen bohren. Anschließend im vorgeheizten Backofen bei 180°C Heißluft (da kann man gleich mehrere Bleche gleichzeitig backen) ca. 10 Minuten backen.

Die Krapferl auskühlen lassen. Danach die Marmelade erwärmen (geht schnell in der Mikrowelle). Aus Backpapier ein Stanizel formen (Plastiksackerl geht auch). Die Marmelade einfüllen, eine ganz kleine Spitze abschneiden und damit die Vertiefungen der Krapferl auffüllen. Durch das Erwärmen der Marmelade wird sie wieder flüssiger und lässt sich schöner verteilen, außerdem geliert sie weiter und wenn sie fest wird, dann ist die Marmelade nicht mehr so klebrig und glänzt recht schön. Wer will, kann die Husarenkrapferl mit Mohn auch noch mit Zucker bestreuen. Ich finde, dass es das gar nicht mehr braucht.

Husarenkrapferl mit Mohn

Husarenkrapferl mit Mohn