Ilse

Nachdem ich vor kurzem Kartoffel-Kürbis-Püree gekocht habe, kommen heute Kartoffel-Kürbis-Puffer drann :-) Die Puffer sind super zur Resteverwertung und schmecken auch zur Jause hervorragend.

Außerdem habe ich von meinem Liebsten eine Moulinex-Maschine mit verschiedenen Aufsätzen bekommen, da ist auch eine Reibescheibe dabei, die wollte ich gleich mal ausprobieren.

kartoffel-kuerbis-puffer-0001

 

Zutaten für 1 Person:
150g Kartoffeln,
150g Hokkaido-Kürbis,
1 TL Speisestärke,
ger. Muskatnuss,
1 EL Öl;

50g Rucola oder Vogerl-Salat (Feldsalat),
15g eingelegte rote Rüben,
1 kleine Zwiebel,
1 EL Öl,
1 EL Weißwein-Essig,
1 Msp. Dijon-Senf,
Salz, Pfeffer, Zucker;

50g Topfen (Quark),
Kräuter nach Wahl,
Salz, Pfeffer,
etwas Zitronensaft;

Zubereitung:
Kartoffel schälen und mit dem Kürbis in einer großen Schüssel in Stifte raspeln. Kartoffel und Kürbis mit der Stärke vermengen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Die Masse kurz rasten lassen.

Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Aus der Kartoffel-Kürbis Masse eine Handvoll herausnehmen und über der Spüle gut ausdrücken. Danach Puffer formen und in der Pfanne auf beiden Seiten gut durchbraten. Auf einer Küchenrolle danach etwas abtropfen lassen. Es sollen ca. 4 Puffer werden.

In der Zwischenzeit den Salat gegebenenfalls waschen, putzen und zurecht zupfen. Die Rote Rübe in sehr dünne Scheiben hobeln oder schneiden. Zwiebel schälen und in Ringe schneiden.

Für das Dressing Essig und Senf gut miteinander verrühren. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker würzen und dann das Öl darunter schlagen.

Für den Kräutertopfen alle Kräuter gut waschen, trocken schütteln und zurecht zupfen oder in feine Ringe schneiden. Mit dem Topfen vermischen und mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken.

Den Salat, mit den roten Rüben Scheiben und den Zwiebelringen anrichten und das Dressing darüber geben. Die Puffer auf den Teller geben und mit einem Klecks Topfen toppen.

kartoffel-kuerbis-puffer-0002

kartoffel-kuerbis-puffer-0003

Der Salat mit den Puffern ist eine sehr leichte und schmackhafte Mahlzeit. Das Ganze dauert etwa 20 Minuten und es ist alles frisch zubereitet. Die Puffer eignen sich kalt  ja auch ganz besonders gut als Jause mit dem Kräutertopfen und ein paar frischen Cherry-Tomaten. Mmh.

Unsere Madame mag diese Puffer ebenfalls sehr, sehr gerne. Entweder warm mit Kräutertopfen als Hauptspeise oder nur einen als Beilage zu gebratener Putenbrust oder auch kalt als Jause. Da geb ich den Topfen dann in ein kleines Silikonmuffinförmchen, damit der Topfen nicht gleich am Puffer in der Jausendose klebt und durchmatscht. Außerdem kann hier Gemüse in verschiedensten Versionen darunter gemischt werden.

Yvette von Engel und Banditen sucht gerade auf ihrem Blog zum Thema „Kinder, was soll ich heute kochen?“ nach Gerichten, die Kindern schmecken, da passt mein Beitrag nach Geschmacksprobe durch meine Madame super dazu.

kinderrezepte