Ilse

Als ich über dieses Rezept gestoßen bin, habe ich es mir bloß hier verewigt und lange nichts damit gemacht. Jetzt aber ist der richtige Augenblick gekommen, um diesen Kuchen zu „backen“. Ich habe zu meinem Geburtstag endlich Dessertringe bekommen, so dass ich diesen Kuchen in den Ringen gemacht habe. Es sieht so super toll aus und ich bin total happy. Der Kuchen kann aber natürlich auch in einer normalen kleinen Springform (18 cm) gemacht und dann halt in Stücke geschnitten werden. Ich könnte mir auch gut vorstellen, den Kuchen in schöne dicke bauchige Gläser zu füllen. Da sind keine Grenzen gesetzt.

Knusper Erdbeer Kuchen

Zutaten:
300g weiße Schokolade
100g Cornflakes
100g Mandelblättchen
300ml Sahne
1 P. Sahnesteif
Lebensmittelfarbe nach Bedarf
100g Quark
2 P. Vanillinzucker
500g Erdbeeren

Zubereitung:
Die Schokolade im Wasserbad langsam schmelzen.

Inzwischen die Springform oder die Dessertringe mit Backpapier auslegen. Die Schokolade mit den Cornflakes und den Mandelblättchen vermischen. Alles gleichmäßig auf dem Springboden oder in den Ringen verteilen, leicht andrücken und für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Ich habe ein Backpapier auf ein Backblech gegeben und die Dessertringe darauf gestellt.

Die Erdbeeren waschen, ein paar “schöne” beiseite legen und die restlichen Beeren grob würfeln. Sahne mit Sahnesteif und etwas Lebensmittelfarbe steif schlagen. Quark und Vanillinzucker unterrühren. Zunächst die Erdbeeren auf den Knusperboden geben, darauf die Sahne verteilen und glatt streichen. Mit Erdbeeren und eventuell kleinen Sahnetupfen dekorieren. Da ich Himbeersirup zuhause hatte, habe ich ein paar Tropfen Himbeersirup mit in die Creme reingegeben. Das gibt auch gleich einen herrlichen Geschmack und schmeckt nicht nur süß.

Meine Dekoerdbeeren habe ich noch mit etwas Schokolade und Streusel verziert.

Zum Herausnehmen der Küchleins aus den Dessertringen habe ich ein sehr dünnes Messer kurz in Wasser getaucht und bin damit am inneren Rand der Dessertringe damit rumgefahren. Danach konnte ich die Ringe problemlos nach oben abziehen.

Wer keine Cornflakes (so wie ich) zuhause hat, kann auch auf andere Alternativen zurückgreifen. Ich hatte noch Müsli-Vollkorn-Kekse da, die keiner so richtig mag. Diese musste ich nur noch ein wenig zerkleinern. Butterkekse, Spekulatius oder auch Biskotten gehen aber genauso wunderbar.