Ilse

Hier kommt endlich mein erstes holis Rezept. Was holis ist und um was es geht, wird hier erklärt. Also versuche ich mich an einem verpackungslosen nachhaltigen Rezept. Ja und was gibt es schöneres, als mit einer Zutat direkt von holis zu beginnen. Beim Workshop erhielten wir ein paar Goodies zum Ausprobieren und Verkochen. Ich nahm mir Kürbiskern Tagliatelle von pramoleum mit. Dazu gibt es eine Sauce mit Karotten und Erbsen :-)

Karotten-Erbsen-Tagliatelle-0009

Zutaten für 2 Personen:
300g Kürbiskern Tagliatelle,
2-3 Karotten (ca. 200g),
2-3 Knoblauchzehen,
etwas Öl zum Anbraten,
2 EL Kräuter (zB Petersilie, Kerbel,…),
125ml Gemüsebrühe,
2 EL Crème fraîche,
80g Erbsen,
Salz, Pfeffer,
25g Pinienkerne,
25g Kürbiskerne;

Zubereitung:
Pinienkerne und Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett oder Öl leicht anrösten. Unbedingt dabei bleiben, denn die Kerne brennen sehr schnell an. Danach die Kerne auf einen Teller geben und auskühlen lassen.

Einen großen Topf Wasser zum Kochen bringen.

Die Karotten putzen und dann mit einem Sparschäler in dünne Streifen schälen oder grob raspeln. Die Knoblauchzehen schälen und in kleine Stücke schneiden. Das Gemüse mit etwas Öl in einer Pfanne anbraten und leicht würzen.

Die Kräuter und die Erbsen zum Gemüse geben und dann mit der Gemüsebrühe ablöschen und ca. 2 Minuten einkochen lassen.

Jetzt die Nudeln ins Wasser geben. Die Kürbiskern Tagliatelle sind in 4 Minuten fertig. Wenn sie zu lange gekocht wurden, werden die Nudeln matschig.

Die Pfanne vom Herd nehmen und die Crème fraîche unterrühren. Die Sauce mit Pfeffer und eventuell nochmal Salz abschmecken. Wenn die Sauce etwas dickflüssig ist, dann noch etwas Nudelwasser dazu geben. Nudelwasser ist dafür am besten geeignet, denn die Nudeln geben Stärke ins Nudelwasser ab und diese Stärke macht die Sauce schön sämig.

Das Nudelwasser abgießen und die Nudeln in etwas Olivenöl durchschwenken. Das verhindert, dass die Nudeln zusammen kleben. Die Sauce über die Nudeln geben und mit den gerösteten Kernen garnieren.

Karotten-Erbsen-Tagliatelle-0011

Derzeit bekomme ich weder Nudeln noch Crème fraîche in Mehrwegbehältern, aber ich freue mich, wenn ich mir diese Sachen im holis Markt holen kann. Die Nudeln kann ich dann Gramm genau mitnehmen und hab‘ dann nicht noch einen Berg zuhause, der dann vielleicht vergessen wird, oder weggeworfen, da man nicht weiß, was man damit machen soll. Na gut bei Nudeln passiert das vielleicht nicht so häufig, aber bei anderen Dingen passiert das ganz ganz leicht. Besonders bei Lebensmitteln die nicht lange halten.

Karotten-Erbsen-Tagliatelle-0008

Das Gemüse bekommt man jetzt schon ganz leicht offen und lose, so dass hier die Müllvermeidung sehr einfach geht. Ich habe immer Stoff- und Papiersäckchen in meinem Einkaufskorb dabei, da kann ich sie dann reingeben. Die Kräuter habe ich eigentlich immer frisch in Töpfen oder im Sommer natürlich im Kräuterbeet. Die Erbsen kamen vom eigenen Garten. Zu dieser Zeit aber natürlich eingefroren. Die Kerne habe ich zuhause immer in leeren Marmeladegläser. Leider sind sie beim Einkauf derzeit noch in Plastiksäckchen, was eigentlich gar nicht zu sein braucht.

Karotten-Erbsen-Tagliatelle-0012

Tipp für vegane Esser: Die Nudeln werden ohne Ei hergestellt. Crème fraîche kann entweder mit Sojaghurt oder püriertem Tofu ersetzt werden. Es geht aber auch einfach ein Esslöffel Maisstärke mit etwas kaltem Wasser anzurühren und dann in die Sauce zu geben.