Ilse

Lange schon habe ich die Werbung zu kochabo verfolgt. Jetzt kam die Gelegenheit mit einem Gutschein eine Probebox zu bestellen. Die Rezepte werden für 3 Wochen im voraus auf die Homepage gestellt, so dass ich mir die Gerichte gut ansehen konnte. Für diese Woche waren die Gerichte nach meinem Geschmack, dass ich mir nun eine Box für 2 Personen mit 3 Gerichten bestellte.

Ich habe auch einen Gutscheincode für euch. Auf deine Bestellung bei Kochabo erhälst du EUR 15,00 Rabatt. Das finde ich super. Ich hatte nur einen Gutscheincode für EUR 10,00. Also nutzt die Gelegenheit. Einfach bei der Bestellung auf www.kochabo.at den Code

VIN9Q1

im Feld ‚Gutscheincode einlösen‘ eintippen und schon wird der Rabatt abgezogen.

Am Dienstag in der Früh wurde die Box vor meine Haustüre gestellt. Sie sollte zw. 4.00 und 7.00 Uhr in der Früh zugestellt werden. Um 6.45 Uhr ging ich nachsehen und die Box stand schon da. Mit so einer Pünktlichkeit hatte ich gar nicht gerechnet.

In der Box waren nun alle Zutaten für 3 Gerichte sowie ein kleines Rezeptheftchen mit zusätzlichen Infos bzgl. Lagerung von heiklen Lebensmitteln und zusätzlichen Rezepten, die gefallen könnten.

Sehr viele Zutaten waren sogar Bio (jedoch die Verpackung Plastik). Spannend für mich war zu sehen, wie die Sache mit dem Fleisch aussah. Das Fleisch war vakuumverpackt in einer zusätzlichen Kühltasche mit einem Kühlakku eingepackt. Als Kühlakku fungierte eine Halbliter-Wasserflasche mit stillem Wasser, die gefroren war. Die Flasche lies ich einfach in der Küche stehen und am Abend konnten wir das Wasser trinken. Die Idee ist super. Die Kühltasche kann ebenfalls weiter verwendet werden.

Einzelne Gemüsestücke waren in einem größeren Papiersäckchen verpackt.

Der Überkarton war super fest und sehr gut verschlossen. Alles in Allem war ich schon mal sehr zufrieden. Die Kontrolle ergab auch, dass alle geforderten Zutaten vorhanden waren.

Ich darf euch  nun mein erstes Gericht „Rindsschnitzel natur mit Bandnudeln und Gemüsesauce“ vorstellen. Die Zubereitung erfolgte genauestens nach Vorgabe.

naturschnitzel-mit-bandnudeln-0004

Zutaten für 2 Personen:
2 Rindsschnitzel,
150g Bandnudeln (frisch),
1 Karotte,
1 Zwiebel,
250g Champignons,
125ml Schlagobers (1/2 Becher),
250ml Gemüsebrühe (1/2 Brühwürfel),

Basics von zuhause:
1 EL Mehl,
Salz, Pfeffer,
Öl zum Anbraten;

Zubereitung:
Das Wasser für die Nudeln aufstellen, etwas salzen und zum Kochen bringen. Den Brühwürfel in einem kleinen Behälter in warmen Wasser auflösen und beiseite stellen.

Die Schnitzel aus der Verpackung nehmen, waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Ich habe ein sehr gutes Steakgewürz vom Naschmarkt zuhause, das habe ich als einzige Veränderung mit darauf gegeben :-)

Die Zwiebel schälen und in Halbringe schneiden. Die Karotte schälen und mit einem Sparschäler dünne Bänder abschälen. Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden.

Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch ca 2-3 Minuten auf jeder Seite anbraten. Nicht zu lange, sonst wird das Fleisch zäh. Das Fleisch aus der Pfanne heben und in Alufolie wickeln.

In den Bratensatz das Mehl mischen. Mit Gemüsebrühe und Schlagobers auffüllen und die Sauce gut mit einem Schneebesen verrühren um eventuelle Klümpchen zu beseitigen.

Nun die Nudeln in das Salzwasser geben und ca. 8 Minuten garen bis sie al dente sind.

In einer zweiten Pfanne nun etwas Öl erhitzen und zuerst die Zwiebel darin anrösten und dann die Karotten und Champignons dazu geben und weiter rösten lassen. Wenn das Gemüse gar ist (es darf ruhig noch bissfest sein), dieses in die Sauce geben mit Salz und Pfeffer würzen und gut verrühren.

Jetzt die Nudeln abseihen und wieder zurück in den Topf geben. Mit etwas Öl beträufeln und noch einmal kurz durchrühren. So verhindert man, dass die Nudeln beim Abkühlen zusammenkleben.

Die Nudeln zur Sauce geben und alles noch einmal vermischen. Die Nudeln samt Gemüse und Sauce auf einen Teller geben und das Fleisch dazu geben.

naturschnitzel-mit-bandnudeln-0001

Die Portionen sind auf jeden Fall reichlich bemessen. Meine Tochter (10 Jahre alt) hat es sich nicht nehmen lassen, das neue Gericht zu probieren und aß mit Appetit ca. eine halbe Portion. für uns waren es also 2,5 Portionen, dabei sind wir keine Mini-Esser.

Zeitangabe für dieses Gericht waren 30 Minuten. Länger habe ich auch wirklich nicht gebraucht. Was mich ein wenig störte war, dass ich so viele Pfannen und Töpfe brauchte. Einige Zwischenschritte hätte man auch zusammenfassen können.

Die Rindsschnitzel waren perfekt. Die Schnitzel waren Bio und die Qualität war wirklich hervorragend. Die Bandnudeln waren frisch, keine Trockenware. Das Gemüse war von bester Qualität. Es gab keine braunen Flecken oder irgend welche Druckstellen. Lebensmittel-Abfall, bis auf die Schalen natürlich, gab es ebenfalls keinen. Die zwei halben Sachen (Brühwürfel und Schlagobers) werden noch für das nächste Gericht benötigt.

Bei Kochabo heißt dieses Gericht „Jägerschnitzel mit Bandnudeln“. Ich habe es umgetauft, da mir der Name Jägerschnitzel nicht sonderlich gefällt. Es sind zwar Champignons drinnen, aber Gemüsesauce trifft es eher.

Gericht Nummer eins hat auf jeden Fall schon einmal überzeugt.

naturschnitzel-mit-bandnudeln-0003