Ilse

Saftige Nussecken wollte ich immer schon selber einmal machen. Bisher habe ich mich ja vor dem Kekse backen ja eher gedrückt. Keine Ahnung warum. Diesen Advent aber hat mich die Backlust überkommen und da wollte ich dann für mich Neues ausprobieren.
Zutaten:
Mürbteig:
300 g Mehl,
130 g Zucker,
130 g Butter,
2 Eier,
2 Pkg. Vanillezucker;

Belag:
Marillenmarmelade,
200 g Butter,
200 g Zucker,
2 Pkg. Vanillezucker,
200 g Haselnüsse (Mandeln) gemahlen,
200 g Haselnüsse (Mandeln) gehackt,
4 EL Wasser,
1 Tafel Kochschokolade (Kuvertüre),
etwas Kokosfett;

Zubereitung:
Aus allen Teig-Zutaten einen glatten Teig kneten und auf ein, mit Backpapier belegtes, Backblech ausrrollen und anschließend mit Marillenmarmelade bestreichen.
Teig mit Marmelade

Für den Belag Butter, Zucker und Vanillezucker im Topf schmelzen lassen.
Butter Zucker Gemisch

Die Nüsse mit dem Wasser verrühren und die geschmolzene Zuckermasse unterrühren.
Belag

Die Nuss-Masse anschließend auf den Teig verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Heißluft ca. 25 Minuten backen. Die Masse wirklich schön bis zum Rand hin streichen, sonst ist in der Mitte der Keks recht hoch und am Rand ist fast nichts von der Nussmasse übrig.

Nach dem Backen die Nussecken schneiden. Zuerst Quadrate schneiden und dann in Dreiecke schneiden. Je kleiner, desto schöner. Auf dem Blech noch etwas abkühlen lassen und dann erst rausnehmen und ganz abkühlen lassen. Vorsichtig arbeiten, da die Ecken anfangs noch ziemlich zerbrechlich sind

Nach dem Erkalten die Ecken in die geschmolzene Schokolade mit etwas Kokosfett oder Kuvertüre tauchen und kalt werden lassen. Man muss nicht nur Dreiecke schneiden. Man kann auch kleine Quadrate, Rauten oder einfache Rechtecke schneiden. Hier gibt es keine wirklichen Vorgaben. Somit gibt es auch keinen Verlust :-) Irgendwelche Reste mag ich nämlich gar nicht.

Nussecken

Nussecken