Ilse 10 min. 20 min.

Wer hat Lust auf schnelle Brötchen ohne Hefe? Das hab‘ ich mir gedacht. Die Topfenbrötchen sind super schnell zusammengerührt und den Rest erledigt der Ofen. Wir essen gerne Topfen, so dass ich eigentlich immer welchen zuhause habe. Wenn wir nun Lust auf frische Brötchen haben, dann greife ich gerne auf dieses Rezept zurück.

Topfenbroetchen
Zutaten:
250g Topfen,
250g Mehl,
1 Ei,
1 Pkg Backpulver,
1 TL Salz;

Zubereitung:

Ofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Alle Zutaten rasch zu einem glatten Teig verarbeiten.

Eine Rolle formen und daraus 12 Brötchen abstechen. Wer größere Brötchen (Semmerlgröße) haben möchte, der sticht nur 6 Stück ab.

Die Brötchen in der Hand etwas formen und dann auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Mit etwas Wasser bestreichen und dann nach Lust und Laune eventuell mit Sesam, Mohn, Kümmel, grobem Salz,… bestreuen. Wer möchte, kann auch in den Teig verschiedene Gewürze reingeben. Den Geschmäckern sind hier keine Grenzen gesetzt. Chiliflocken oder Oregano vielleicht?

Die Topfenbrötchen ca. 20-30 Minuten backen lassen. Nicht zu früh aus dem Ofen nehmen, sonst sind sie innen noch etwas matschig.

Die Brötchen können aber auch zu süßem Gebäck abgewandelt werden. Dazu einfach etwas weniger Salz in die Masse geben und noch 3 EL Zucker hinzufügen. Danach noch 100g gehobelte Schokolade oder Schokotröpfchen unterheben.

Falls der Teig etwas fest erscheint, dann noch etwas Wasser oder Milch einrühren, so dass eine gute formbare Konsistenz entsteht. Vor allen Dingen schnell arbeiten, damit der Topfen bei der Verarbeitung nicht zu warm wird.

Tipp: Die Topfenbrötchen können auch sehr gut eingefroren werden.