Ilse

Ich liebe Kartoffelsalat. Und ganz besonders den von meiner Mama. Sie hat mir nun das Rezept dazu verraten. Es ist ein altes Rezept von meiner Oma. Meine Oma stammte ursprünglich aus der heutigen Slowakei und da kamen auch einige Böhmische Gerichte auf unseren Speiseplan. Alle meine Tanten -von Mamas Seite- können diesen Kartoffelsalat herrlich zubereiten.

Kartoffelsalat-0001

Zutaten für 4 Beilagensalate:
1 kg vorwiegend festkochende Kartoffel,
4-5 Essiggurkerl,
1 rote Zwiebel,
2 hartgekochte Eier,
100g Speckwürferl,
Öl, Essig, Salz und Pfeffer;

Zubereitung:
Die Kartoffel in der Schale weich kochen. Abseihen, schälen und in Scheiben schneiden.

Tipp: Meine Oma hatte ein Wellenschliffmesser, damit sehen die Kartoffelscheiben noch schöner aus. Ich habe so ein Messer leider nicht.

Speckwürferl in Öl auslassen, mit Essig und etwas Wasser ablöschen und über die noch warmen Kartoffel gießen. Gurkerl und Zwiebel in kleine Würfel schneiden und zum Salat geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluß die Eier (mit einer Eierharfe) in Scheiben  schneiden und nur mehr kurz durchmengen. Die Eier zerfallen sonst extrem. Mit etwas Schnittlauch bestreuen und Genießen.

Die Mengenangaben sind nicht ganz genau zu nehmen. Wer mehr Gurkerl und/oder Zwiebel mag, bitte schön nur rein damit. Wichtig ist, dass die Marinade über die noch warmen Kartoffel gegossen und vermengt wird.

Den übrig gebliebenen Kartoffelsalat mag ich auch zur Jause recht gerne. Da brauche ich dann nur mehr noch ein Butterbrot. Hm herrlich.

Zum Kartoffelsalat habe ich Rindsrouladen auf Wurzelgemüsesauce mit Vollkornbandnudeln gemacht. Zu Schnitzel, anderem Fleisch ohne Sauce oder Gegrilltem passt der Salat natürlich ebenso hervorragend.

Kartoffelsalat-0002 Kartoffelsalat-0003

Blogevent – Kartoffelsalate aus allen Himmelsrichtungen

Für den Blog Event von Küchenplausch “Omas Rezepte” habe ich von meiner Mama das Rezept für den Böhmischen Kartoffelsalat bekommen.

omaeventbanner2