Ilse

Jetzt muss ich mal mein Weihnachtsgeschenk meiner Freundin vorstellen. Es ist absolut genial. Es ist ein kleiner feiner Spiralschneider mit dem man Gemüse in Spiralen schneiden kann. Den hat uns meine Freundin bei einem Besuch bei ihr gezeigt und ich war so begeistert, dass ich ihn zu Weihnachten bekommen habe. :-)

Meine Maus ist von den Kartoffelspiralen so begeistert, dass wir schon ein paar mal die Kartoffelspiralen gemacht haben. Anderes Gemüse, wie Gurken, Zucchini, Karotten, usw. muss ich erst ausprobieren.

Zutaten:
Kartoffeln,
etwas Öl,
Salz, Kräutersalz, Paprika, Knoblauchpulver, oder sonstiges Gewürz;

Kartoffelspirale

Zubereitung:
Ofen auf 200°C Multiheißluft vorheizen.
Man nehme eine Kartoffel und schneide sie in eine lange Spirale. Die Kartoffel brauchen nicht geschält zu werden! Dann kommt die Kartoffelspirale schön auseinander gezogen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Mit den anderen Kartoffeln genauso verfahren.

Die Kartoffelspirale dann etwas mit Öl einstreichen, damit die Gewürze besser haften bleiben. Sparsam mit dem Öl umgehen, man braucht wirklich nicht viel. Dann nach Lust und Laune Gewürze drauf geben, außer Pfeffer. Pfeffer verbrennt im Ofen.

Meine Maus liebt Kräutersalz. Ich mag lieber normales Salz und mein Mann mag entweder scharfen Paprika oder Knoblauch drauf.

Die fertig gewürzen Kartoffeln in den Ofen geben und ca 20-30 Minuten backen lassen.

Fertig zum Knabbern.