Ilse

Ich freu‘ mich ja so, ich bin zu meinem ersten Kochkurs gefahren.

Ich habe noch nie bei einem größer organisierten Kochkurs mit mir unbekannten Teilnehmern und Köchen fern meiner Heimat teilgenommen. Das wollte ich immer schon einmal ausprobieren. Ich habe den Kochkurs von mydays geschenkt bekommen und dabei wurde mir überlassen, wie ich darüber berichte.

Ich wählte einen „Kreativ kochen“ Kochkurs in Wien am 15.11.2014 aus. Es stand dabei, dass wir

  • ca. 5-12 Teilnehmer sein werden
  • Wir kochen ein 4-Gänge Menü. Das Thema wird sein „Kürbis- und Martiniganslkreationen“
  • Dauer insgesamt 7 Stunden. 1 Stunde Naschmarkt, 3-4 Stunden kochen, Rest Genießen und Besprechen
  • Nach einem Aperitif gehen wir gemeinsam auf den Naschmarkt frische Zutaten einkaufen und erhalten vom Koch noch kulinarische Hintergrundinfos zu den Zutaten und natürlich anschließend zur Zubereitung.
  • Zutaten, Leih-Kochschürze und Koch-Utensilien sind im Preis inbegriffen.
  • Ein Rezeptheftchen von den zubereiteten Gerichten für Zuhause bekommen wir auch.
  • Und nach dem Kochen dürfen Gäste unter Zuzahlung von EUR 35,00 (mit Aperitif aber ohne weitere Getränke) das gekochte Menü verkosten.

Dass Gäste kommen dürfen, finde ich total super, denn so können sich auch noch Familienangehörige und/oder Freunde von den Kochkünsten überzeugen und gemeinsam isst es sich ja auch bekanntlich viel angenehmer.

Die Buchung war super einfach. Nach Auswahl des Erlebnisses brauchte man nur den Code eingeben und schon war der Event gebucht.

Ich machte trotzdem einen klitzekleinen Fehler :-) Ich habe so viele verschiedene Angebote angesehen, dass ich doch glatt den falschen Event buchte. Ich rief bei der angegebenen Hotline-Nummer an. Die Dame verstand mein Problem sofort und buchte mich auf den richtigen Kochkurs um. Das war in 2 Minuten erledigt.

Nach der richtigen Umbuchung und dem Erhalt der Bestätigungsmail konnte ich mir meine Unterlagen auch sofort ausdrucken. Diese sind wunderschön in einem PDF Dokument aufbereitet und machten sich hervorragend auf meiner Pinnwand. Ich hab‘ sie mir extra in Farbe ausgedruckt. Na wenn schon, denn schon.

Kurz vor meinem Event wurde ich dann vom Betreiber des Kochkurses informiert, dass zu wenige Teilnehmer an diesem Termin eingeschrieben wären und daher der Kochkurs ausfallen muss. Wir haben uns dann gemeinsam für einen Ersatztermin (06.12.2014) entschieden. Darauf hin fragte ich nochmal bei der mydays Hotline nach, wie das nun ist, ob ich da was ummelden muss, nicht dass mein Ticket dann verfällt. Die Dame an der anderen Leitung erklärte mir, die Vorgangsweise bei einer Umbuchung durch den Betreiber sehr genau, so dass ich beruhigt die weiteren Schritte abwarten konnte. Alle weiteren Schritte musten nämlich vom Gasthaus (Betreiber des Kochkurses) mit mydays erledigt werden. Nach kurzer Zeit erhielt ich auch schon eine Umbuchungsbestätigung per Mail mit den geänderten Daten und natürlich einem neuen Ticket für den Event. Auch dieses Ticket druckte ich mir in Farbe aus :-)

Nun denn auf zum Kurs. Ich fuhr mit der Westbahn bis Hütteldorf und dann mit der U4 bis zur Kettenbrückengasse. Von dort war es nur ein Katzensprung bis zum Cafe-Restaurant Horvath.

Kochkurs-0005

Dort angekommen, wurde ich vom Kellner sehr nett empfangen und zu einem für uns Kochkursteilnehmer reservierten Tisch geleitet. Es kamen noch 2 weitere Mädels zum Kurs. Unser Koch war Zoltan, einer von 2 Köchen des Hauses. Zoltan besprach mit uns bei einem Gläschen Prosecco das Menü und den weiteren Tagesablauf. Nach dem Erhalt der Schürze ging es auch schon gleich in die Küche. Die Küche war nicht sehr groß, aber wir gewöhnten uns rasch ein und kochten gleich drauf los.

Kochkurs-0006

Nach der ganzen Vorbereitungsarbeit durften wir bei einem Getränk verschnaufen. In der Zwischenzeit schaffte Zoltan es, die Küche wieder in herzeigbaren Zustand zu versetzen.

Danach machten wir uns gemeinsam auf, den Naschmarkt zu erkunden. Zoltan erklärte uns diverse unbekannte Obst- und Gemüsesorten bis hin zu Stock- und Salzfisch. Nach der Runde am Markt ging es an den Endspurt für unser Menü. Gegen 19.15 Uhr schließlich waren auch alle unsere Gäste (insegesamt waren wir 9 Personen) angekommen und das Menü durfte fertig gekocht und angerichtet werden.

1. Gang: In Zitrone kurz angebratene Lachsstreifen auf Ruccolapesto

Kochkurs-0001

2. Gang: Rote Rübensuppe mit Oberskren

Kochkurs-0002

Die Rote Rübensuppe habe ich schon öfters gekocht. Die war nicht mehr neu für mich :-)

3. Gang: Mit Gewürzen aromatisierte Weihnachtsgans mit Orangen-Rotkraut und gebratenen Kastanienknödel

Kochkurs-0003

Bei den Servietten-Knödel konnte ich dem Koch die Wickeltechnik mit dem Geschirrtuch zeigen. Er macht sie in der Folie. Das ist für die Gastronomie wohl auch schneller und einfacher machbar.

4. Gang: Schokomousse mit Glühweinfeigen

Kochkurs-0004

Das Schokomousse ist noch nicht ganz fest gewesen, aber für die kurze Kühlzeit schon optimal gelungen.

Die Gäste und wir genossen und diskutierten unser Menü und wir kamen alle zu dem Schluss, dass wir hervorragende Arbeit geleistet hatten :-)

Die Rezepte werde ich sicherlich in nächster Zeit einmal nacheinander nachkochen und auch hier verbloggen.

Der Abend war ein voller Erfolg. Wir verstanden uns alle ausgesprochen gut und lachten über Hoppalas und lobten unsere gelungen Werke. Ich habe dabei sehr viel Neues gelernt und einen kleinen Einblick in eine Gastro-Küche und deren Abläufe erhalten. Ich möchte diese Erfahrung nicht missen und freue mich schon jetzt auf einen hoffentlich bald folgenden neuen Kochkurs.

Viele Grüße an meine Mit-Köchinnen und an Zoltan, der uns so toll durch diesen Kurs geleitet hatte. Besten Dank auch an die restliche liebenswürdige Mannschaft des Hauses.

Wir werden bei unserem nächsten Wien-Besuch mit Sicherheit wieder zu euch kommen.

Und natürlich auch noch viele liebe Grüße an die „Gäste“. Es war ein soooo schöner und gemütlicher Abend.