Ilse

Zutaten Reisbällchen:
125 g Reis,
300 g Faschiertes,
1 kleine Zwiebel,
2 Eier,
1 EL Senf,
50 g geriebener Käse (zB Gauda),
ca. 80 g Semmelbrösel,
Kräuter (Basilikum, Oregano, Thymian, Rosmarin), Salz und Pfeffer nach Bedarf
Öl oder Fett zum Ausbacken;
Reisbaellchen
Zutaten Tomatensauce:
2 Dosen gewürfelte Tomaten,
1 Knoblauchzehe,
Kräuter, Salz und Pfeffer nach Bedarf

Zubereitung:
Den Reis nach Anleitung kochen und auskühlen lassen. Die Zwiebel fein schneiden und alle Zutaten in einer Schüssel zu einer homogenen Masse verrühren. Bei den Semmelbrösel muss man nach Bedarf arbeiten, also immer ein wenig Brösel einrühren. Gut würzen und zu Bällchen formen. Die Reisbällchen in Fett oder Öl goldbraun braten. Warm halten.

Für die Tomatensauce den Knoblauch klein schneiden und etwas anbraten lassen. Die gewürfelten Tomaten dazu geben. Mit den Gewürzen abschmecken.

Die Reisbällchen mit Tomatensauce und gekochten Kartoffeln anrichten. Dazu passt auch Kartoffelpüree und natürlich jede Art von Salat. Wer keine Tomatensauce mag, oder die Reisbällchen als Fingerfood reichen möchte, kann auch mit Sauerrahm, Kräutern, etwas Salz und einem Spritzer Zitrone eine Sauce zum dippen dazu reichen.

Tipp: Passt gut als Resteverwertung für die (traditionell) gefüllten Paprikas. Wenn man beim Faschierten verschiedene Arten (gemsicht, nur Rind, nur Lamm,….) nimmt, schmecken die Reisbällchen mit Tomatensauce gleich ganz anders.

Die Reisbällchen mit Tomatensauce sind auch bei Kindern sehr beliebt.  Es ist toll vorzubereiten oder auch einzufrieren. Für ein Picknick, eine Wanderung oder als Jause für die Schule oder Arbeit eignen sich die Reisbällchen ebenfalls sehr gut. Für das Kinder-Geburtstagsbuffet einfach noch Spieße in die Bällchen und die Kinder sind nicht mehr zu halten. Ich mache gerne die gefüllten Paprika und gebe zu der übrig gebliebenen Masse nur mehr geriebenen Käse und Semmelbrösel ausbacken und fertig sind die Reisbällchen mit Tomatensauce, denn bei den gefüllten Paprikas bleibt auch oft noch Sauce über. Somit habe ich gleich Essen für zwei Tage und Jause für die Schule und Arbeit.