Ilse

Oftmals stelle ich meiner Familie die Frage „Was wollt ihr heute essen?“ Dann kommt des öfteren mal die Antwort „Reisfleisch“. Diese Antwort liebe ich sehr, denn Reisfleisch mag ich selber auch und ich koche es gerne. Es ist wie Gulasch Kochen mit Reis dazu :-)

Zutaten für 4 Portionen:
2-3 Zwiebel,
600g Schweinefleisch (Schopf),
Tomatenmark,
Paprikapulver edelsüß,
Gewürze (Salz, Pfeffer, Majoran, Thymian, Kümmel, Lorbeerblatt),
Öl zum Anbraten,
Essig zum Ablöschen,
Reis;

Zubereitung:
Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Je mehr Zwiebel, desto sämiger wird die Sauce. Die Zwiebel mit etwas Öl in einem großen tiefen Topf anbraten. Die Zwiebel sollen ruhig braun (aber nicht schwarz) werden. Das dauert eine ganze Weile. In der Zwischenzeit das Fleisch klein würfeln. Das Fleisch darf ruhig mit Fett durchzogen sein. Fett ist Geschmacksträger. Wenn man es lange köcheln lässt, dann wird das Fleisch auch mürbe.

Die Fleischwürfel zu den Zwiebeln geben und rundherum scharf anbraten. Es kann sein, dass sich am Boden ein Belag bildet, der darf ruhig sein. Sobald man das Wasser dazu gießt, kann man diesen Belag gut abkratzen.

Danach die Gewürze dazu geben. Ich nehme ca. 2 TL Salz, 1 TL Pfeffer, Majoran und Thymian. Ein paar Kümmelkörner ganz, 1-2 Lorbeerblätter. Die Gewürze einrühren, danach 2 EL Tomatenmark und 2 EL Paprikapulver dazugeben. Kurz durchrühren und sofort mit 1 Schuß Apfelessig ablöschen und mit Wasser soweit aufgießen, dass das Fleisch bedeckt ist. Bei mir ist das ca. 1/2 Liter Wasser.

Nun das Gulasch mindestens 45 Minuten auf mittlere Stufe köcheln lassen. Immer wieder Umrühren, so dass sich der Bodenbelag schön vom Topf löst. In dieser Zeit nun den Reis kochen. Meine Maßeinheit bei Reis ist eine Kaffeetasse. Ich nehme für Reisfleisch 2 Tassen Reis und 4 Tassen Wasser, das koche ich mit einer guten Prise Salz auf und lasse den Reis quellen.

Sobald das Gulasch fertig ist, nehme ich die Fleischstückchen aus dem Topf und mixe den Saft mit einem Stabmixer. Durch den vielen Zwiebel wird die Sauce super sämig, da muss man nichts mehr mit Saucenbinder oder Mehl nachhelfen. Danach die Fleischstückchen und den Reis in den Topf geben und gut durchmischen.

Reisfleisch-0002

Wenn ich Paprika zuhause habe, dann schnipple ich gerne auch Paprika mit rein, den brate ich mit den Zwiebeln gleich zu Beginn mit an. Er peppt das Reisfleisch nochmal auf.

Dazu einen grünen Salat serviert und das Essen ist fertig.

Ich liebe dieses Gericht auch deshalb, da es super vorbereitet werden kann. Am nächsten Tag bzw. beim nochmaligen Aufkochen, wird es immer besser. So wie bei Gulasch auch :-) .

Reisfleisch-0001