Ilse

Die besten Kartoffel zu Grillgerichten. Naja das ist vielleicht jetzt etwas übertrieben, aber ich liebe Rosmarin und Kartoffel. Außerdem sehen diese Rosmarin-Kartoffel auch wirklich wunderschön aus und sie machen gar nicht viel Arbeit.

Rosmarin-Kartoffel

 

Zutaten:
Kartoffel,
versch. Kräuter (Rosmarin, Thymian, Basilikum, Salbei, …),
Salz,
Öl;

Zubereitung:
Die Kartoffel waschen, eventuell bürsten und quer durchschneiden und trocken tupfen. Die Schnittfläche mit Salz bestreuen und mit Öl bepinseln. Ein Kräutlein darauf legen (ich habe hier nur Rosmarinzweige genommen) und mit der Schnittfläche nach unten (!) auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Mit den restlichen Kartoffeln gleich verfahren.

Die Kartoffeln bei 180°C Heißluft ca. 40 Minuten (je nach Größe der Kartoffel) im Ofen backen lassen.

Dies ist eine herrliche Beilage zu Gegrilltem oder Hühnchen und es sieht so schön aus. Sie bekommen an manchen Stellen auch so „Chips-artigen“ Geschmack. Sie sind an den Rändern etwas knusprig und salzig. Nicht zu viel, aber so einen Hauch davon.

Wer die Haut nicht essen mag, der kann sie ganz leicht runter ziehen, denn sie löst sich durch das lange Backen schon fast von alleine runter.