Ilse

Vor Kurzem waren wir wieder einmal im Haubiversum Flesserl backen samt Führung durch das Werk. Die Fabrik ist wunderschön und die Führungen dort sind sehr zu empfehlen. Es ist wirklich familienfreundlich gestaltet und bietet für jedes Alter etwas Ansprechendes. Wieder zuhause angekommen, wollte meine Tochter gleich ans Werk und Flesserl backen.

Gebaeck-0009

Das kennen wir ja schon. Flesserl sind keine Herausforderung mehr für uns. Selbst Tochter kann toll Flesserl flechten. Eine Anleitung gibt es hier. Jetzt wagen wir uns sogar an die Königsdisziplin Kaisersemmerl. Das ist doch etwas ganz anderes :-) Video Anleitungen gibt es auf You Tube. Einfach nach „Kaisersemmerl“ suchen. Denn ich kann euch keine entsprechende Anleitung liefern. Meine Semmerl sind noch nicht wirklich besonders hübsch. Schmecken tun sie, das ist keine Frage, die Optik ist aber noch etwas verbesserungswürdig :-) Einen neuen Teig hab‘ ich auch dazu. Dieses Rezept ist wirklich super, die Semmerl gehen super auf, der Teig ist weich und schmeckt einfach himmlisch.

Gebaeck-0006

Was ihr dazu braucht ist „Backmalz“. Das Backmalz ist dazu da, dass es der Hefe hilft ihre Triebtätigkeit voll zu entfalten und der Teig wird so richtig „flauschig“. Das Backmalz bekommt man bei einer Bäckerei die noch selber bäckt oder aber online. Ich habe eine kleine Dose mit 300g bestellt. Damit kommt man eine ganze Weile aus. Wer es ohne Backmalz vesuchen möchte, der kann auch Agavendicksaft oder Honig verwenden.

Gebaeck-0003

Zutaten für ca. 11 Gebäckstücke:
500g Mehl,
10g Salz,
10g Backmalz,
5g Zucker,
18g weiche Butter,
21g Hefe (1/2 Würfel),
60g Milch,
250g lauwarmes Wasser;

Roggenmehl zum Bestauben;

Zubereitung:
Zuerst die trockenen Zutaten verrühren. Die flüssigen Zutaten in einem extra Schüsserl zusammen rühren und unter ständigem Mixen zu den trockenen Zutaten geben. Den Teig nun ca 5 Minuten gut durchkneten lassen.

Danach den Teig abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

Jetzt den Teig in 70g (sie werden kleiner als normale Semmerl) schwere Teigstücke teilen. Diese nun mit den Handballen rund „schleifen“. Mit Roggenmehl bestauben und nochmals ca. 15 Minuten gehen lassen.

Jetzt den Ofen auf 220°C Heißluft vorheizen lassen.

Nun kommt der schwerste Teil. Die einzelnen Teigstücke flach drücken oder rollen und dann den Teig 5x zu einer Kaisersemmel einschlagen. Wer Flesserl mag, der kann nach dieser Anleitung die Flesserl flechten. Und wer Stangerl möchte, der drückt die Kugel wie bei der Semmel flach und rollt sie dann ein.

Nun müssen die tollen Stücke nochmals rasten. Dazu die Teigstücke mit der schönen Seite nach unten auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen. Mit einem Küchentuch abdecken und ca. 25 Minuten gehen lassen.

Danach die Teigstücke umdrehen. Jetzt können sie nach Belieben mit Mohn, Salz, Sesam, ….. bestreut werden. Dazu das Teigstück mit Wasser bepinseln und dann mit den Saaten bestreuen. Nun müssen die Semmerl, Flesserl und Stangerl für ca. 15 Minuten im Ofen backen. Ein kleines ofenfestes Schüsserl mit Wasser mit in den Ofen stellen. So wird die Oberfläche schön braun und knusprig.