Ilse

Für den Blogevent von Melli bei Tomateninsel.de habe ich mich kulinarisch nach Spanien begeben.

Spanien-Querformat

Da neben den ganzen tollen Tapas auch das Süße nie fehlen darf, habe ich mich heute für eine traditionelle Süßspeise entschieden. Bei meinem Spanienurlaub vor ein paar Jahren habe ich diese Dinger schon gerne gegessen. Ich habe mich bei meiner Suche nach einem spanischen Rezept dann wieder an diese Süßspeise erinnert und einfach den Turrón nachgekocht.

Turrón oder auch spanischer Nougat.

Zutaten:
300g Mandeln geschält ganz,
150g Honig,
150g Zucker,
3 Eiweiß,
Kasten- oder Rehrückenform,
Öl und Backpapier;

Die Mandeln auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausbreiten und bei 180°C rösten, bis sie goldbraun sind – zwischendurch einmal wenden. Auf einem Teller beiseite stellen und komplett abkühlen lassen.

Den Zucker mit dem Honig in einer Stielkasserole schmelzen und bei mittlerer Hitze bei gelegentlichem Rühren auf 150°C erhitzen, der Zucker soll sich während dieser Zeit komplett auflösen. Probe: Zucker in Eiswasser geben. Es muss ein honigfarbener klarer Ball werden, der gebrochen werden kann. Dauert ca. 5-10 Minuten.

Gegen Ende der Kochzeit das Eiweiß in einer großen Metallschüssel mit einer kräftigen Prise Salz steif schlagen, beiseite stellen.

In einem zweiten Topf Wasser für das Wasserbad zum Kochen bringen.

Das Eiweiß über dem Wasserbad mit einem Handmixer aufschlagen und die Karamellmasse in einem dünnen Strahl unter stetigem Rühren einlaufen lassen.
Weiter über dem Wasserbad rühren, bis die Masse ziemlich steif wird. Insgesamt dauert dieser Vorgang ca. 15-20 Minuten.
Wenn die Masse deutlich angezogen hat und nicht mehr vom Löffel fließt, die Mandeln dazugeben und schön unterrühren.

Eine Form leicht ölen (dann hält das Backpapier besser) und mit Backpapier auslegen. Die Torronemasse reindrücken, glatt streichen und über Nacht (oder für ein paar Tage) fest werden lassen.

Achtung: Das ist eine ganz schön klebrige Angelegenheit. Wenn man ein Messer aber mit etwas Öl bestreicht, kann die Masse wunderbar glatt gestrichen werden.

Turron-0001

Am nächsten Tag (oder ein paar Tage später) den Turrón aus dem Papier wickeln und mit einem Wellenschliffmesser (ein Brotmesser funktioniert sehr gut), je nach Vorliebe in Scheiben oder Würfel schneiden.

Torrone-0001