Ilse

Meine Tochter hat sich für heute Topfenpalatschinken gewünscht. Bisher haben wir sie bei meiner Mutter immer als überbackene Topfenpalatschinken bekommen. Madame möchte sie aber nicht überbacken. Da habe ich halt etwas für mich Neues ausprobiert. Nachdem jetzt endlich unsere garteneigenen Erdbeeren reif sind, gab’s gleich noch selbstgemachte Erdbeersauce aus den eigenen Garten-Erdbeeren. Das Rezept ist für 2 Personen mit jeweils 3 Palatschinken.

Zutaten Palatschinken:
100g Mehl,
250ml Milch,
1 EL Öl,
2 Stück Eier,
1 Prise Salz,
Butter zum Ausbacken;

Zutaten Fülle:
250ml Milch,
50g Zucker,
20g Vanillepudding-Pulver,
1 Dotter,
250g Topfen (Quark),
Zitronenschale,
1 Prise Salz;

Zutaten Erdbeersauce:
200g Erdbeeren,
1 TL Zitronensaft,
1 EL Staubzucker (Puderzucker);

Zubereitung:
Zuerst aus den Palatschinken Zutaten einen Palatschinken Teig herstellen und ca. 10 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit 200ml Milch mit Zucker und Salz aufkochen. Übrige Milch mit Puddingpulver und Dotter versprudeln, in die kochende Milch gießen und unter Rühren 1 Minute köcheln lassen. Die Creme umgießen und abkühlen lassen. Topfen (Quark) und abgeriebene Zitronenschale von 1/2 Zitrone einrühren.

Für die Erdbeersauce die Erdbeeren ptzen, klein schneiden un pürieren. Püree mit Zucker und Zitronensaft verrühren.

Aus dem Palatschinkenteig in wenig Butter 6 Palatschinken backen, mit Fülle bestreichen, einrollen und mit Erdbeersauce servieren.

Topfenpalatschinken-0002

Wir bringen dank der doch etwas süßen Fülle max. 2 Palatschinken weg, so dass ich dieses Rezept immer für uns drei nehmen kann.

Wer zu viele Palatschinken hat, der kann diese auch einfach auskühlen lassen und dann später in dünne Nudeln (Fritatten) schneiden. Sie sind eine herrliche Suppeneinlage für klare Suppen. Fritatten können auch gut eingefroren werden. Sie müssen auch gar nicht aufgetaut werden sondern können gleich tiefgekühlt in die heiße Suppe gegeben werden. Sie werden durch die heiße Suppe sofort weich und die Suppe kühlt gleich ein wenig ab.

Wenn zu viel an Topfencreme übrig ist, dann kann diese in ein schönes Glas und mit der eventuell übrig gebliebenen Erdbeersauce und zerkrümelten trockenen Keksen als Tiramisu geschichtet gegessen werden. Dieses Tiramisu im Glas kann im Kühlschrank für einen Tag aufbewahrt werden. Als Kekse können alle trockenen Kekse, Biskotten oder sogar Cornflakes genommen werden.

Wir lieben Alles an diesem Gericht. Egal was übrig bleibt, es wird weiter verwendet bzw. verwertet.

Bild 1 ist von meiner Maus. Als ich noch die Palatschinken angerichtet habe, hat sie sich die Kamera geschnappt, ein wenig „Material“ und geknippst. :-)