Ilse

Weiter geht es mit meinen Bärlauch Schätzen. Nach dem Bärlauch-Dip nun etwas Warmes mit Hühnerfilet. Als Beilage gab es violetten Wildreis mit Erbsen und eine Limettensauce dazu. Boah, die war der Hammer. Limette harmoniert perfekt mit Hühnchen und Bärlauch. Zitronen sind da eine schlechte Alternative. Wer also kann, der sollte unbedingt auf Limettensuche gehen :-)

Den violetten Wildreis habe ich im normalen Supermarkt in der Reisabteilung gefunden. Das ist eine Wildreismischung bei der eine violette Reissorte untergmischt ist und die erst beim Kochen violett wird. Der Reis kommt aus Laos. Der Geschmack ist nicht anders als anderer Wildreis, aber er sieht einfach super toll aus.

Baerlauch-Huehnchen-0003

Zutaten für 4 Personen:
1 Limette,
50g Bärlauch,
50g Frischkäse natur,
Salz, Pfeffer
200g Wildreis-Mischung,
4 Hühner-Filets,
1 mittelgroße Zwiebel,
Öl zum Anbraten,
200ml Gemüse-/oder Hühnerbrühe,
1 TL Speisestärke,
etwas Zucker,
150g Erbsen TK;

Zahnstocher zum Fixieren

Zubereitung:
Ofen auf 170°C Heißluft vorheizen.

Reis im Verhältnis 1:2 mit etwas Salz kochen lassen.

Limette heiß waschen, trocken reiben und Schale abreiben. Bärlauch waschen, trocken tupfen und fein schneiden. Limettenschale, Frischkäse, Bärlauch und etwas Salz vermischen.

Zwiebel schälen und in feine Streifen oder kleine Würferl schneiden. Öl in eine Pfanne geben und die Zwiebel darin andünsten und herausnehmen.

Die Hühnerfilets waschen und trocken tupfen. Dann eine tiefe Tasche hineinschneiden und mit 1 EL Füllung füllen. Mit Zahnstocher fixieren. Außen mit Salz und Pfeffer würzen. Danach das Fleisch in der „Zwiebelpfanne“ ca. 5 Minuten rundherum gut anbraten. Fleisch in eine ofenfeste Form geben und im vorgeheizten Ofen ca. 10 Minuten fertig garen lassen.

Limette halbieren und 1 Hälfte auspressen. Bratensatz mit Brühe und Limettensaft ablöschen und aufkochen lassen. Stärke mit etwas kaltem(!) Wasser anrühren und den Sud leicht damit binden. Mit etwas Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Ca. 3 Minuten vor Ende der Garzeit (des Fleisches) die unaufgetauten Erbsen zum Reis geben und mitkochen. Die Zwiebelstreifen oder Würfel unterheben.

Das Hühnerfilet, die Sauce und den Reis auf einen Teller anrichten. Die verbliebene halbe Limette in Spalten schneiden und am Schluss auf das Fleisch setzen.

Sia von Siasoulfood sucht zu ihrem 1. Bloggeburtstag nach Frühlings-Soulfood. Bärlauch ist für mich einfach der Frühlingsbeginn. Meist liegen noch kleinere Schneehäuflein und die Schneeglöckchen und Krokusse wagen sich gerade heraus, da zeigt sich auch der Bärlauch satt und kräftig mit seinen grünen Blättern. Wir legen unsere ersten Frühlingsspaziergänge zurück und sammeln dabei die tollen Blättchen, welche sofort verarbeitet werden. Hühnchen, Bärlauch mit einem Hauch von Limette und dem hübschen violetten Reis, das ist Frühling pur.

Sias Soulfood Event-Banner quer

Schaut bei Sia vorbei, welch tolle Frühlingsbeiträge es sonst noch gibt.