Ilse

Im Moment wird ja überall die One-Pot-Pasta präsentiert. Das ist sowieso ein geniales Gericht. Ich liebe gerade diese Gerichte, die in einem Topf gekocht, geschmorgelt, gebacken werden. Es spart Geschirr (und somit viiiiiel Arbeit danach), Zeit und Energie :-) Heute präsentiere ich euch genau so ein Gericht. Zwar kein Nudel-Gericht, aber ein Ein-Topf-Gericht :-) Gerade zur Osterzeit, wo wir viel Besuch und viele gute Gerichte kochen und vorbereiten, bleibt doch so Einiges übrig. Was tun damit? Genau, verkochen.

Sauerkraut-Auflauf-0003

Zutaten für 3-4 Personen:
400g Sauerkraut,
4 Scheiben Osterschinken (je ca. 1 cm dick),
400g würziges Brot (vom Vortag),
1-2 Paprikaschoten (rot, grün),
1 Zwiebel,
1 gekochte Rote Rübe (rote Beete),
2 hartgekochte Eier,
1/2 l Gemüsebrühe,
50g Schlagobers,
100g Bergkäse,
Salz, Pfeffer, Muskat gerieben,
Öl zum Anbraten,
1 Lorbeerblatt, 3 St. Wacholderbeeren (für’s Sauerkraut);

Zubereitung:
Den Ofen auf 160°C Heißluft vorheizen.

Zuerst kommt die Schnippelarbeit.
Zwiebel schälen und in kleine Würferl oder Halbringe schneiden und in etwas Öl anbraten. Aus der Pfanne in eine große Schüssel geben. Die Zwiebel schmecken auch, wenn sie nicht angebraten wurden ;-)

Paprika, Osterschinken, Rote Rübe und Eier in mundgerechte Stücke schneiden und zu den Zwiebeln in die Schüssel geben.

Rohes Sauerkraut ca. 5 Minuten andünsten lassen. Vorgegartes Sauerkraut abspülen und zu den restlichen Zutaten in die Schüssel geben.

Alles gut vermischen und mit Salz, Pfeffer, Muskat und, falls nicht bereits im vorgegarten Sauerkraut ohnehin enthalten, mit Lorbeerblatt und Wacholderbeeren würzen.

Diese Mischung in eine ofenfeste Form geben.

Brot würfeln und auf die Sauerkrautmixtur verteilen. Sie sollen alles schön bedecken.

Gemüsebrühe und Schlagobers vermischen und über den Sauerkrauttopf leeren.

Nun den Sauerkrauttopf für ca. 45 Minuten in den Ofen geben und zugedeckt schmoren lassen.

In der Zwischenzeit den Käse grob raspeln.

Danach den Deckel vom Sauerkrauttopf abnehmen und die Käseraspel auf dem Brot verteilen und nun offen für weitere 15 Minuten überbacken lassen.

Sofort heiß servieren.

Der Sauerkrauttopf schmeckt auch kalt und am nächsten Tag aufgewärmt bestens.

Sauerkraut-Auflauf-0001

Nach dem es sich hier um eine Resteverwertung handelt, können die Zutaten variiert werden. Statt Osterschinken geht auch gebratenes Fleisch oder würzige harte Wurst. Bei Knacker, Extrawurst, Frankfurter Würstel denke ich, dass der Sauerkrauttopf dann etwas eintönig schmecken könnte. Diese Würste geben nicht so viel Geschmack her.

Das Gemüse und auch die Eier können leicht ergänzt oder aber weggelassen werden.

Wer kein würziges Brot hat, kann auch halb-vorgekochte Kartoffel als Kruste auf den Sauerkrauttopf geben.

Ist die Schnippelei erledigt, ist der Sauerkrauttopf schnell zusammengestellt und schmort im Ofen alleine vor sich hin. Weitere Beilagen werden nicht benötigt, da alles bereits im Topf vorhanden ist. Lediglich ein gutes kühles Bier würde ich dazu empfehlen :-)