Ilse 10 min. 20 min.

Pizzaschnecke :-) Für das Versöhnungsfest meiner Tochter habe ich Pizzaschnecken gebacken, denn ich war für die Jause zuständig. Normale kleine Brötchen waren mir in der Früh zu viel Stress, da machte ich lieber diese Pizzaschnecken, denn die konnte ich am Vortag schon vorbereiten und dann auf insgesamt 3 silberne Tabletts mit Paprikastreifen, Cherry-Tomaten und Weintrauben anrichten. Ich habe mich dieses Mal bewusst für teilweise vorbereitete Ware entschieden, da ich wirklich nicht zu viel Aufwand wollte. Wer Zeit hat, der kann natürlich Pizzateig und Blätterteig selber machen. :-)

Zutaten Schneckenhaus:
Pizzateig samt Tomatensauce (fertig gekauft),
Fülle nach Wahl (Schinken, Mais, …),
Pizzakäse,
Oregano, ev. Salz,

Zutaten Körper:
Blätterteig,
Pizzakäse,
1 Ei,
Chips-Sticks;

Zubereitung:
Ofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Für die Pizzaschnecke den Pizzateig aus der Verpackung nehmen und ausrollen, mit Tomatensauce bestreichen und dann mit Fülle nach Wahl belegen. Den Teig von der langen Seite her einrollen, denn ich wollte kleine Pizzaschnecken haben. Danach in ca. 1-2 cm breite Streifen schneiden und schön rund auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Danach noch mit Pizzakäse und Oregano und ev. Salz bestreuen und für ca.  15 Minuten in den Ofen geben.

Für den Schneckenkörper den Blätterteig ausrollen mit Ei bestreichen und in ca 2 cm breite Streifen schneiden. Mit Pizzakäse belegen, ev. noch etwas würzen und dann mit der Rückseite zusammenlegen und drehen. Den Kopf der Schnecke etwas eindrehen und formen. Mit 2 Chipssticks für die Fühler verzieren und auch bei 220°C ca. 10 Minuten in den Ofen geben. Nach dem Erkalten, beide Teile zusammen auf einem Teller anrichten und genießen.

Pizzaschnecke

Die Schnecke und den Körper der Schnecke kann man natürlich auch einzeln essen. Der Körper ist ja quasi wie die normalen Käsestangerl aus Blätterteig und können natürlich auch mit anderen Gewürzen (zB Knoblauch, Paprika) und Sesamkörnern verfeinert werden. Bei den Kindern kam die Jause super an. Ich hatte einige Schneckenhäuser mit Schinken und Mais, ein paar mit Salamischeiben gefüllt und manche nur mit Tomatensauce und Käse. Ein paar hatten auch verschiedenfärbigen Paprika drauf. So war für jeden Geschmack etwas dabei.