Ilse

Für den gestrigen Besuch habe ich als kalte Vorspeise einen Frühlingssalat mit Ziegenkäse und Walnüssen auf Zitronenöl und Himbeeressig gemacht. Ui war das ein Erlebnis. Nachdem das meine Eigenkreation war, wusste ich ja nicht, ob das alles gemeinsam schmecken kann.

Zutaten für 4 Personen:
1 Kopf grüner Salat (zB Eisbergsalat),
1 Schachtel Kresse,
1 Bund Bärlauch,
1 Handvoll Knoblauchrauke,
1 Handvoll Löwenzahn,
1 Pkg. Ziegenfrischkäse,
1 Handvoll Walnüsse,
Salz,
Zitronenöl,
Himbeerbalsamico;

Zubereitung:
Den Salat waschen und in mundgerechte Stücke zupfen. Die Kräuter waschen und in kleine Streifen schneiden. Den Löwenzahn habe ich ganz gelassen, da er sehr hübsch aussieht. Ich habe aber beim Pflücken darauf geachtet, dass ich wirklich nur die jungen kleinen Löwenzahnblätter genommen habe.

Den Salat auf Teller anrichten. Etwas Salz darüber streuen, danach den Ziegenfrischkäse in kleine Würfel zerteilen und auf dem Salat verteilen. Ebenfalls die Walnüsse darüber streuen.

Für die Marinade einfach das Zitronenöl und den Himbeerbalsamico in einem Glas verquirrlen und auf den Salat geben. Den Salat braucht man gar nicht viel würzen. Der Ziegenkäse und die Marinade geben schon genug Geschmack.

Den Frühlingssalat mit einem Baguette servieren. Weil doch gerade Bärlauchzeit ist, habe ich Bärlauchbaguette gemacht, das harmoniert natürlich mit dem Salat sehr gut.

Fruehlingssalat-0002

Der Salat ist super bei meinen Gästen angekommen. Sogar meinem Mann hat er geschmeckt. Durch den Ziegenkäse, die Walnüsse und die herrliche Marinade war der Salat so geschmackvoll, dass er sofort verputzt war :-) .

Das Schöne an diesem Salat ist, dass ich alle Kräuter (Kresse, Bärlauch, Knoblauchrauke und Löwenzahn) selber angebaut bzw. gepflückt habe. Das schmeckt man natürlich.

Dieser Salat ist so frühlingsfrisch, saisonal und regional, dass er gut zum Blogevent von Simone und ihrem 1. Bloggeburtstag unter dem Motto Aprilfrisch! Das regionale Blogevent passt.

S-Kueche Aprilfrisch-Event (2)